swell time


auf der suche nach inspirationen für das perfekte mad men outfit bin ich auf die in moskau und london lebende designerin dasha pomeranzev und ihren online shop gestoßen.

“I love vintage clothes and have been collecting vintage 50s dresses several years. Then I realized there were less and less beautiful vintage dresses around, and I started to dream of creating my own collection. I spent hours in the fabric department of Liberty’s in London. I analysed and broke down how 50s dresses were made. I created some prototypes for friends…and ended up with a ‘New Look’ collection.”

wenn sonntagsgeschirr ausgedient hat!

früher, als ich noch klein war, räumte man zu besonderen anlässen ein besonderes geschirr hervor. zu weihnachten aßen wir jedes jahr aus dem gleichen porzellan und es war immer ein ganz besonderes ereignis, da dieses sonst nicht hervor geholt wurde.

nun, heutzutage ist es anders. man speist montag bis sonntag von ikea tellern und auch zu weihnachten gibt es kein porzellan highlight mehr. trotzdem oder auch genau deswegen wird porzellan immer populärer – zwar nicht mehr an der speisetafel, dafür viel mehr an unseren kleidern.

von einzelstücken, die an flohmärkten entdeckt wurden, kreierten mischer’traxler bereits 2007 ganz besondere accesoires. die wunderbaren oma-badges gibt es beim mak design shop und bei designboom.

Bildquelle: http://www.mischertraxler.com

wiener vintage schätze – CarLa

jeden samstag um 6 uhr geht die große schnäpchenjagd am wiener naschmarkt los. vor allem anfang des jahres, wenn etwas wärmer wird, bekommen alle plötzlich lust auszusortieren und entrümpeln ihre jahrelang unberührten dachböden. für kleinzeug ist es ja ganz nett, wenn man jedoch lieber „gut sortiert und mit liebe aufbereitet“ sucht, sollte man seine suche etwas südlicher ansetzer.

am mittersteig im wiener bezirk margareten verstecken sich nämlich die wahren schätze. aussortiert und geordnet findet man neben textil und schmuck, auch möbel oder elektrowaren. wer ausschau nach kinderwaren oder büchern hält, der ist hier auch besser aufgehoben, als sonst wo.

.  

.  

.  

neben den gemeindebau blüten, findet man an jeder zweiten ecke einen der berüchtigten wiener pensionisten, die in den vielen büchern schmöckern und womöglich auch in ihre jugendjahre zurückversetzt werden, denn bei den möbeln und geschirrwaren handelt es sich selten um die uns vertrauten ikea waren. etwas weiter hinten kann man auch einerstreng parfümierten oma begegnen, oder auf slowakisch diskutierende mitvierzigerinnen.

durchaus skurril fand ich das aussortierte hotel mobiliar, oder auch die vielen pelze reihenweise aufgehängt auf lederbezogenen kleiderbügeln. die atmosphäre ist begleitet mit seltsamer hintergrundmusik und man möchte nichts mehr, als einen ganzen tag hierzu verweilen – zwischen all den sachen, die einmal jemandem ganz viel bedeutet haben und zukünftig aber den besitzer wechseln sollen.

so trifft sich wien samstags mitten im fünften!

Bildquelle: http://www.kathmography.com

diy en vogue


einige unserer we love (hand)made autoren waren auch schon zu gast im hosenlabor,
ein kleiner bericht nun auch vom orf!

Flohmarkt Fund: Der Schallplatten-Armreif

DSC06255

flohmarkt1 Beim Nachtflohmarkt im Wiener WUK herrschte letzte Woche ein großer Besucherandrang. Fast schon schwer war es da sich den einzelnen Ständen – die in eine bunte Auswahl an Kleidung, Spielzeug, Büchern und vielen anderen Dingen boten – zu nähern. Wie magisch zog mich jedoch ein Stand an, bei dem ich schließlich diesen Armreif fand. Eigentlich kommt eine Schallplatte zu zerschneiden ja gleich nach einzelne Seiten eines Buches zum Dekorieren oder für ein Schmuckstück zu verwenden und lässt mein Herz schmerzen. Trotzdem habe ich dieses Mal eine Ausnahme gemacht (der Optik wegen) und griff zu. Ständig überlege ich nun welche Musik gespielt hätte als er noch eine Schallplatte war… Ein Armreif mit einer unerzählten Geschichte also. Leider hatte die Verkäuferin keinen eigenen Shop den ich an dieser Stelle verlinken könnte. Sie versicherte mir aber, dass sie ihn selbst formte.