Gastblogger Rezept: Sommersalat im Blätterteigkorb

Auch im Juli werden wir von den beiden Foodbloggern von because you are hungry mit einem außergewöhnlichen Kitchen DIY verwöhnt:
Salat im Blätterteigkorb Teller, Töpfe, Schüsselchen, Becher, Schalen, Vorlegeservice, Gläser, Tassen, Untersetzer … Ihr wisst wovon ich rede? Unsere Küche ist voll! Übervoll! Aber dann seh‘ ich wieder eine tolle Schüssel in einer super Farbe und denke mir „ach noch eine kleine Schüssel – die bringe ich bestimmt noch unter.“ Ja, klar ;)
Daraus, und weil ich es auch schon öfter in anderer Form gesehen habe, ist unser neuestes Rezept entstanden: Warum nicht mal einen leckeren Salat in einer Essbaren Schüssel servieren? Sieht nicht nur super aus, schmeckt nicht nur gut sonder braucht definitiv keinen neuen Platz in einem Eurer Küchenschränke!
Und all Diejenigen, die nicht so geübt in der Küche sind – es ist ganz einfach, versprochen!

Heute haben wir also nicht nur ein leichtes Sommer-Salat-Rezept sondern auch noch eine DIY-Anleitung „Wie backe ich mir meine Salatschüssel?“ inspiriert von Sweet Paul.

Salat im Blätterteigkorb DIY

Du brauchst:
2 ofenfeste Schüsseln
Eine Rolle fertigen Blätterteig pro Schüssel
Backpapier

So geht´s:
Den Backofen könnt Ihr schonmal auf 200 Grad vorheizen. Entrollt den fertigen Blätterteig auf Eurer Arbeitsfläche. Schneidet einen langen, ca. 1 cm breiten, Streifen ganz oben ab und legt diesen zur Seite. Dann teilt Ihr den Rest mit einem scharfen Messer in der Hälfte. Die eine Hälfte des Teiges in dünne, ca. 1cm Breite Längsstreifen schneiden, die andere Hälfte in Querstreifen, auch ca. 1 cm breit.
Habt Ihr Aluschalen daheim? Oder aus Porzellan? Ofenfest müssen sie sein, aussehen müssen sie nicht unbedingt schön – ist ja nur Mittel zum Zweck :)
 Schneidet Euch ein großzügiges Stück Backpapier ab und umhüllt von außen die Schüssel. Die überschüssigen Enden nach Innen falten und gut glatt streichen. Damit das Backpapier nicht „abhaut“ einfach die Schüssel umgedreht auf die Arbeitsfläche stellen.

salade-creole-im-blaetterteigkorb-1 Die Längsstreifen lasst Ihr geschnitten vor Euch auf dem Backpapier (auf dem der Blätterteig ja von Anfang an war) liegen und legt ganz oben einen Querstreifen drauf. Dann nehmt Ihr jeden zweiten Längsstreifen und klappt Ihn nach oben. Jetzt wieder einen Querstreifen drauf legen, die hochgeklappten Längsstreifen nach unten klappen und die anderen (also jeder zweite der noch so lag wie am Anfang) hochklappen. Sieht aus wie ein Korbgeflecht. Und so macht Ihr es Stück für Stück bis alle Querstreifen eingeflochten sind.
Nun das Backpapier mit dem Geflecht anheben und auf die mit Papier vorbereitete Alu-Schüssel stülpen. Abstellen und den Überschüssigen Rand abschneiden. Jetzt kommt der vorhin abgetrennte Lange streifen zum Einsatz: Um es wirklich wie ein Körbchen aussehen zu lassen legt den Streifen als Abschluss oben um die Schüssel uns drückt Ihn gut fest. Wenn er zu lang ist einfach abschneiden.
salade-creole-im-blaetterteigkorb-7 Das gleiche Prozedere mit jeder weiteren Schüssel machen, je nachdem wie viele Ihr braucht. Jetzt nur noch die Blätterteigschalen auf ein Blech stellen, im Ofen für ca. 15 Minuten knusprig braun backen, herausholen und unbedingt erst abkühlen lassen, bevor Ihr sie von den Schüssel abhebt.
Tipp: Die Schalen könnt Ihr auch schon am Nachmittag vorbereiten, wenn Ihr eine Einladung habt, und am Abend braucht Ihr sie nur noch zu befüllen.

Leichter Hühnchen-Salat im Blätterteig-Körbchen Du brauchst:
250g Hühnchenfilet
1 Drachenfrucht
1/2 Ananas
2 Mini-Gurken
200g gemischter Salat
2 Hand voll Cocktailtomaten
5 getrocknete Limettenblätter
(Alternative: Saft von 1 Limette)
1 EL Honig
1 TL Senf
Saft von 2 Zitronen
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

So geht´s:
Als erstes machen wir das Dressing:
Gebt hierfür den Zitronensaft, den Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer zusammen und rührt alles gut um. Bei Seite stellen bis zum servieren. Und was kommt in unsere hübchen Körbchen? Das bleibt jedem selbst überlassen! Wir geben Euch hier mal eine Anregung: Das Hühnchen in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl von allen Seiten scharf anbraten. Eine halbe Ananas in Würfel schneiden und zum Hühnchen in die Pfanne geben. Dann die getrockneten Limettenblätter (oder den Limettensaft) und den Honig hinzugeben und für ca. 3 Minuten alles miteinander garen. Kombinieren wollen wir das ganze heute mal mit der exotischen Drachenfrucht, die wir halbieren, das Fruchtfleisch heraus lösen und in kleine Scheiben schneiden. Dazu kommen Gurkenscheiben, Cocktailtomaten und gemischter grüner Salat. Das alles wird zusammen mit dem Ananas-Huhn in unser Blätterteig-Körbchen gegeben und erst kurz vor dem servieren mit unserem Zitronendressing übergossen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest21Email this to someone
2 Discussions on
“Gastblogger Rezept: Sommersalat im Blätterteigkorb”

Leave A Comment

Your email address will not be published.