Feature: Die Mehlspeisenfräulein

Gestern haben uns die Mehlspeisenfräulein bereits eines ihrer leckeren Rezepte verraten: Honig-Joghurt-Tartelettes mit Grapefruit. Heute wollen wir euch Vera und Lisi näher vorstellen. Wir haben den beiden ein paar Fragen gestellt. Im Interview verraten sie uns, wie sie sich kennengelernt haben, wovon sie sich inspirieren lassen und was in der Mehlspeisenfräulein-Backstube auf gar keinen Fall fehlen darf.

Mehlspeisenfraeulein | we love handmade

Was uns besonders interessiert: Wie seid ihr zum Backen gekommen?
Wir haben beide schon immer gerne gebacken. In dieser Hinsicht sind wir wahrscheinlich auch etwas erblich vorbelastet, da wir Mütter, Omas und Tanten haben die auch sehr gerne und sehr gut backen. Da haben wir natürlich von klein auf schon einiges mitbekommen und ausprobieren dürfen.

Ihr habt euch durch euer Betriebswirtschaftsstudium kennengelernt. In welche Richtung hätte es für euch denn vor den Mehlspeisenfräulein gehen sollen?
Genau, wir haben uns zur Prüfungsvorbereiteung zu unserer letzten Prüfung im Bachelorstudium BWL kennengelernt. Mittlerweile schreiben wir beide an unseren Masterarbeiten und hoffen im Sommer/Herbst unser Studium abschließen zu können. Wir interessieren uns beide sehr für die Bereiche Marketing, Personal und Entrepreneurship – ein Job in diesem Bereich wäre es wohl geworden. Beziehungsweise wird es werden, denn wir planen im Moment MFrl. als „großes Hobby“ weiterlaufen zu lassen und dennoch in der Arbeitswelt erste Schritte zu wagen – deswegen ist es uns auch ganz wichtig, das Studium trotz Konditormeistertitel abzuschließen.

Kuchen von den Mehlspeisenfräulein | Foto von elisateichtmeister.comKuchen von den Mehlspeisenfräulein | Foto von elisateichtmeister.com

Ihr backt mittlerweile für Hochzeiten, Taufen und andere Anlässe Torten und Co. Was war euer ausgefallenstes Backwerk oder der ausgefallenste Kundenwunsch?
Das war bis jetzt wohl eine modellierte Freiheitsstatue für die Hochzeitstorte eines sehr Amerika begeisterten Brautpaares.

Es gibt mittlerweile alle paar Monate ein neues Hype-Gebäck wie Cronuts, Cake Pops und Co. Inwieweit beeinflussen euch aktuelle Backtrends?
Da wir sehr viel auf Pinterest und Instagram unterwegs sind und viele Blogs übers Backen/Essen lesen, kommen wir natürlich an den neuersten Trends nicht vorbei. Dennoch probieren wir immer, und das ist uns ein Anliegen, die neuersten Backtrends auch für den Österreichischen Gaumen interessant zu machen. Der Österreicher isst nun mal in der Regel nicht gern amerikanische Buttercremen, da werden eher leichte, frische Cremen bevorzugt. Obwohl natürlich nicht jeder Trend von uns mitgemacht wird.

Pop-Up Bakery Mehlspeisenfräulein | Foto von elisateichtmeister.com

Ist bei euch beim Backen schon mal etwas schief gegangen oder habt ihr vielleicht eine lustige Küchengeschichte auf Lager?
Lisi: ja, leider gelingt auch uns nicht immer alles – wir hatten zum Beispiel viel Mühe das perfekte Rezept für einen Red Velvet Cake zu finden und haben lange getüftelt. Da denke ich aber immer wieder gerne an unseren Konditorlehrmeister von der Meisterschule zurück der uns als Tipp mitgegeben hat „Auch wenn wir in unseren Kopf ein ganz anders Bild von der Mehlspeise haben, der Kunde weiß das nicht und ist auch mit einer Abweichung von diesem Bild sehr zufrieden“. Das zeigt einfach, dass durch Improvisation viel zu retten ist.
Vera: Genau, einfach kreativ sein! Wenn man vergessen hat eine Zutat einzukaufen, einfach das Rezept abändern und durch eine andere Zutat ersetzen. Man hat beim Backen einfach sehr viele Möglichkeiten.

Was darf in eurer Backstube auf gar keinen Fall fehlen?
Lisi: Vanillezucker, gute dunkle Schokolade, Germ und im Moment bin ich ein großer Kardamom Fan.
Vera: Dunkle Schokolade, Zitronen, Eier, Salz.

Kuchen von den Mehlspeisenfräulein | Foto von elisateichtmeister.com

Backen hat auch viel mit Kreativität zu tun. Wovon lasst ihr euch inspirieren?
Von all dem, was wir essen und uns im Alltag so unterkommt. Werden am Markt frische Pfirsiche entdeckt wird schon überlegt, was könnte man daraus machen. Bestellen wir im Restaurant ein Stück Kuchen/Torte werden die Inhaltsstoffe analysiert und nachgebacken – klingt bisschen nerdy – so ist es aber :)

Habt ihr Lieblings-Back-Blogs oder Back-Bücher?
Lisi: Alles von Linda Lomelino – ihre Bücher, ihren Blog und vor allem ihr Instagram Profil, den tollen Blog von Kathrin Koschitzki und im Moment ganz neue entdeckt habe ich Sweet Bake aus Australien.
Vera: Ich finde das Buch „St. Martiner Kochbuch“ ganz wichtig und essentiell. Da steht wirklich jede Art von Grundrezept drinnen- kann man immer brauchen. Neben den Blogs die Lisi erwähnt hat, gefallen mir Enjoy Cupcakes und auch Copenhagencakes sehr sehr gut. Besonders ihre Instagram-Profile sind sehr toll!

Mehlspeisenfraeulein | we love handmade

Was ist euer Lieblingsrezept?
Lisi: eindeutig das Chocolate-Fudge-Tarte Rezept von Veras Schwester Isabel.
Vera: Ja, die Schoko-Tarte ist auch mein Favorite. Und ich liebe Zitronen-Baiser Tartes!

Wir sagen danke für das Interview!

Das Interview führte Petra Gschwendtner
Fotos von Elisa Teichtmeister

Mehr von den Mehlspeisenfräulein: WebsiteFacebookPinterestLisi & Vera auf Instagram

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.