Gastblogger DIY: Schlichte Kissen mit aufgemaltem Ombré und simplem Druck

Ach du gute Güte! So heißt der Blog von Caro, die für uns ein kleines Gastblogger-DIY gezaubert hat. Auf ihrem wunderbaren Blog gibt es immer wieder DIYs, Rezepte, Mode, aber auch grandiose Tipps für das wunderbare Salzburg. Wir lesen Caro’s Blog schon sehr lange und freuen uns daher umso mehr auf ihr wunderhübsches DIY für’s traute Heim. Viel Spaß!

Ombre-Kissen-DIY

Ja, ich geb’s zu: Ich habe ein kleines… Abhängigkeitsproblem, wenn es um Couchkissen geht. Ganz zum Leidwesen meiner besseren Hälfte horde ich so ziemlich alles, was nach schwarz-weißem Polster aussieht und das auch nur irgendwie auf eines unserer drei Sofas passen könnte. Weil: Kissen kann man schließlich nie genug haben, wenn ein Netflix-Marathon ansteht, man dieses gute Buch auslesen muss oder eine ganze Horde alter Schulfreunde in der Wohnung übernachten will. Zu allem Überfluss mache ich ab und an auch noch solche schwarz-weißen Sofakissen selber – so geschehen bei diesen beiden Exemplaren. Das eine ist ganz simpel gestempelt, das andere etwas elaborierter gepinselt und beide haben einen kleinen Reißverschlussgriff aus Holzperlen bekommen. Gemacht werden sie übrigens so:

Kissen-DIY_welovehandmade

Ihr braucht:
Für das gestempelte Kissen:
einen weißen Kissenbezug mit Reißverschluss
ein kleines Stück Stempelgummi
ein Bastelmesser
schwarze Textilfarbe
Pinsel und Wasserglas
Schmuckdraht (ca. 10 cm)
eine Schmuckzange
Holzperlen in Größe und Farbe nach Wahl
Kraftkleber
Zeitungspapier und ein Bügeleisen

Pinsel_welovehandmade

Für das bemalte Kissen:
einen weißen Kissenbezug mit Reißverschluss
schwarze Textilfarbe
einen breiten Pinsel und ein Wasserglas
Schmuckdraht (ca. 10 cm)
eine Schmuckzange
Holzperlen in Größe und Farbe nach Wahl
Kraftkleber
Zeitungspapier und ein Bügeleisen

Bestempeln_welovehandmade

So geht’s:
Für das gestempelte Kissen wird der Stempelgummi ganz einfach mit dem Bastelmesser in ein längliches Rechteck zurechtgeschnitten. Die Oberfläche, mit der dann gestempelt wird, sollte möglichst glatt sein. Nun den Kissenbezug glatt mit Zeitung auskleiden (schließlich soll sich nichts durchdrücken) und glatt auslegen. Der Stempel wird mittels des Pinsels mit Textilfarbe eingestrichen und dann stempelt man einfach fröhlich drauf los, dreht den Stempel in beliebige Richtungen und hört auf, wenn das Kissen schön gleichmäßig bestempelt ist. Nun darf es gut durchtrocknen und wird anschließend laut Verpackungsangabe der Farbe gebügelt. Das fixiert die Farbe.

Ombre-Kissen-DIY_welovehandmade

Gute-Güte-Kissen-DIY

Für das bemalte Kissen wird dieses ebenfalls glatt mit Zeitungspapier ausgelegt und ausgebreitet, dann taucht man den breiten Pinsel schön tief in den Farbtopf und malt einen dicken, breiten Farbstreifen mit etwa 5 cm Abstand zur Polsterkante. Nun taucht man den Pinsel noch einmal in die Farbe und streicht schwungvoll im rechten Winkel zum breiten Streifen von diesem weg – so verstreicht man die Farbe unregelmäßig in Richtung des Kissens. Nun wird der schmutzige Pinsel einmal ins Wasserglas getunkt und mit dem farbigen Wasser wieder von dicken, noch feuchten Farbstreifen weggestrichen – so, wie die Fotos es zeigen. Im dritten Durchgang wäscht man den Pinsel aus, macht ihn nass und geht noch einmal in schwungvollen Pinselstrichen über die feuchte Farbe. Was entsteht, ist ein schöner, unregelmäßiger Ombré-Effekt, in dem man die Pinselstreifen noch sieht. Das Kissen darf nun ebenfalls trocknen und die Farbe wird ebenfalls per Bügeleisen fixiert.

Perlen-Zipper_welovehandmade

Perlen-Zipper-Polster_welovehandmade

Sind beide Kissen trocken und gebügelt, werden die Perlenanhänger gebastelt. Dazu schneidet man pro Kissen ein 10 cm langes Stück Schmuckdraht zu, auf das man Holzperlen in der gewünschten Abfolge und Länge fädelt. Sind sie am Draht, wird der Klebstoff gezückt und die Perlen ganz einfach untereinander und am Draht verklebt. Ist der Kleber trocken, schnappt man sich die Schmuckzange, biegt das erste lose Ende des Drahts um und steckt es rückwärts in die letzte Perle. Genau so, wie es am Foto zu sehen ist. Das andere Ende wird erst durch das Loch im Reißverschlussgriff gefädelt und dann ebenfalls im Perlenloch versenkt. Fertig!

DIY-Poslter-Gute-Güte_welovehandmade

DIY & Fotos: Carolina Hubelnig von Ach du gute Güte.
BlogFacebookInstagramPinterestTwitter

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest14Email this to someone
2 Discussions on
“Gastblogger DIY: Schlichte Kissen mit aufgemaltem Ombré und simplem Druck”

Schreibe einen Kommentar zu Charlotte Antworten abbrechen

Your email address will not be published.