we love Workshop: Kalligraphie mit Tintenfuchs

Unsere Kalligraphie-Reihe (hier Teil 1, Teil 2 und Teil 3 zum Nachlesen) mit Natascha aka Tintenfuchs ist abgeschlossen und daher wurde es gestern Zeit, die Theorie auch einmal in Praxis umzusetzen. Und wo kann man das besser als bei einem DIY-Workshop. Gemeinsam mit Natascha haben wir daher im COSPACE GUMPENDORF einen komplett ausgebuchten Kalligraphie-Workshop für Einsteiger veranstaltet, bei dem man von Grund auf die wichtigsten Striche und das Alphabet lernen konnte.

WLH-Workshop_welovehandmade

Craft-Bag_welovehandmade

Craft-Workshop_welovehandmade

Kalligraphie-Federhalter_welovehandmade

Was ganz wichtig ist, wenn man mit Kalligraphie starten möchte: Das richtige Werkzeug und die Grundstriche. Jeder Teilnehmer bekam daher einen fertig präparierten Federhalter, Nusstinte zum Schreiben und natürlich das richtige Papier inkl. einem Handout mit allen wichtigen Übungen, die man als Beginner zumindest einmal durchmachen sollte. Den Start machten die ersten Grundstriche für die Kleinbuchstaben, die Natascha natürlich allen ausgiebig erklärte und vormachte. Denn hat man erstmal die Grundstriche und vor allem die richtige Haltung des Federhalters drauf, fällt einem das Schreiben danach gleich viel leichter.

Canela-Coffee-Bakery_welovehandmade

Kalligraphie-Workshop_welovehandmade

DIY-Workshop_welovehandmade

Wallnusstinte_welovehandmade

Nach den Übungen kamen auch schon die ersten Kleinbuchstaben. Begonnen wurde hier mit den einfacheren Buchstaben wie i, u, n, m, v und w. Wichtig dabei: Die Striche sollen parallel zueinander sein, damit es ein schönes Gesamtbild ergibt. Seine Konsistenz kann man zum Beispiel mit einem ganz einfachen Trick messen: Man schreibt zuerst ein m und anschließend ein w auf ein Blatt Papier. Dreht man das Papier um, also so, dass die Buchstaben auf dem Kopf stehen, sollte man keinen Unterschied erkennen und das m zu einem w werden und umgekehrt.

Kalligraphie-Buchstaben_welovehandmade

Kalligraphie-Uebungen_welovehandmade

Kalligraphie-Workshop-Tintenfuchs_welovehandmade

Dass Kalligraphie gar nicht so einfach ist, wie es immer aussieht, wurde vielen vor allem bei den Buchstaben o und k bewusst. Natascha verriet aber natürlich alle Tipps und Tricks, die es beim kalligraphieren zu beachten gibt und besserte kleine Fehler bei der Haltung oder beim Schwung aus. Ein ganz eigenes Kapitel sind die Großbuchstaben, bei denen es auch Grundstriche gibt, die man zuvor üben sollte. Doch wie so oft: Übung macht den Meister!

Workshop_welovehandmade

Kalligraphie-Workshop-Wien_welovehandmade

Kalligraphie-Workshop-welovehandmade

Und hat man erstmal die einzelnen Buchstaben fleißig geübt, kann man auch schon damit starten, einzelne Wörter und Sätze zu schreiben. Wer Lust hatte, konnte bei unserem Workshop daher auch Postkarten und Anhänger gestalten und auf Kartonpapier kalligraphieren. So wunderschöne selbstgestaltete Geburtstags- oder Weihnachtskarten machen schließlich einiges her.

Es hat uns wieder super viel Spaß gemacht und wir sagen Danke an alle, die dabei waren und natürlich auch vielen lieben Dank an unsere Kalligraphin Natascha Safarik, die eine ganz großartiger Workshop-Leiterin war. Danke auch an die Canela Coffe & Bakery. Kommenden Dienstag, also am 24.11.2015, findet ein weiterer Kalligraphie-Workshop für Beginner statt. Dieser ist bereits ausgebucht, aber wir denken natürlich bereits über weitere Workshops in diesem Bereich nach. Interessierte können sich gerne für unseren Newsletter (Anmeldung in der Sidebar) anmelden, um nichts zu verpassen! In unserem DIY-Workshop im Dezember widmen wir uns übrigens dem Gift Wrapping. Alle Infos dazu folgen demnächst.

Fotos und Nachbericht: Petra Gschwendtner.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.