Rezepte und DIY-Inspirationen: Birthday-Table und Gin-Bar

Da wir nicht nur gerne Dinge selbermachen und kochen, sondern auch gerne Feste feiern, freut es uns besonders, wenn die DIYs im Rahmen von Parties zum Einsatz kommen. Daher haben wir vor kurzem im Rahmen eines Geburtstages einen Birthday-Table gestaltet. Denn es gibt doch nichts Schöneres als bei gutem Essen und Trinken zusammenzusitzen und gemeinsam einen Sonntagnachmittag zu verbringen. Neben den außergewöhnlichen Deko-Ideen hat dieser Birthday-Table noch eine andere Besonderheit: Alle Speisen wurden für den Brunch glutenfrei zubereitet.
Birthday-Table: DIYs und Rezepte | we love handmade
Birthday-Table: Rezepte und DIY-Ideen | we love handmade

Da immer mehr Menschen Gluten nicht vertragen und auch ein paar DIY-Girl-Gang-Mitglieder unter Unverträglichkeiten leiden, haben wir kurzerhand alle Gerichte glutenfrei aufgetischt. Es ist leichter als ihr denkt!

Birthday-Table: Spinat-Quiche | we love handmade
Spinat-Ricotta-Quiche
Ihr braucht:
Für den Teig:
100 g Mehl (wir haben zu einer glutenfreien Mischung gegriffen)
50 g Butter
1 Ei
Salz & Pfeffer

für die Füllung:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 250 g Spinat
250 g Ricotta
1-2 EL Sauerrahm
1 Ei
Salz & Pfeffer

So geht’s:
Zunächst wird der Teig vorbereitet. Dafür einfach das Mehl, die weiche Butter und ein Ei in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen Teig könnt ihr bereits mit Salz und Pfeffer würzen. Eine normale Springform am Boden mit Backpapier auskleiden und den Teig darauf verteilen. Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen und diesen anschließend direkt bei 180 Grad für 5-10 Minuten vorbacken.

Während der Teig im Ofen ist, könnt ihr die Füllung vorbereiten. Dafür eine Zwiebel und Knoblauch in kleine Stücke schneiden. Beim Spinat könnt ihr auch zu Tiefkühlspinat greifen. Diesen einfach auftauen lassen, gerne auch in einer Mikrowelle, und anschließend ausdrücken, da Spinat so viel Wasser lässt. In einer Schüssel den Ricotta mit etwas Sauerrahm und einem Ei vermischen und den Spinat, die Zwiebeln und den Knoblauch unterheben. Alles gut mit Salz und Pfeffer würzen und danach auf den fertig vorgebackenen Quiche-Boden verteilen. Die Spinat-Ricotta-Quiche kommt dann für ca. 45 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Sobald sie goldbraun ist, ist sie fertig und kann serviert werden. Das tolle an Quiche: Sie schmeckt sowohl warm als auch kalt super und eignet sich daher auch gut für Brunch-Tables.

Birthday-Table: Rote-Rüben-Quinoa-Salat | we love handmade
Rote-Rüben-Quinoa-Salat
Ihr braucht für 10 Personen:
180 g Quinoa
500 g Rote Rüben (vorgekocht)
200 g Schafskäse
Handvoll Petersilie
Salz, Pfeffer, Olivenöl & Balsamicoessig

So geht’s:
Quinoa zuerst waschen und dann in kochendem Wasser ca. 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die roten Rüben und den Schafskäse würfelig schneiden und in eine Schüssel geben. Die gewaschene Jungzwiebel in feine Ringe schneiden, die Petersilie waschen, hacken und ebenfalls zu den roten Rüben geben. Je nach Geschmack kann die Petersilie feiner oder grob gehackt werden, ich persönlich mag die großen Petersilienblätter nicht so im Salat. Sobald der Quinoa fertig ist, abseien und mit kaltem Wasser abkühlen und in die Schüssel zu den restlichen Zutaten geben. Dann könnt ihr den Salat mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamicoessig abschmecken. Ihr könnt statt dem Balsamicoessig auch Limettensaft verwenden. Wir haben den Rote-Rüben-Quinoa-Salat in kleinen Weckgläsern servierfertig portioniert, so sieht der Birthday-Table während der Party nicht gleich wie ein Schlachtfeld aus.

Birthday-Table: Aufstriche | we love handmade
Hummus
Ihr braucht:
ca. 265 g essfertige Kichererbsen
1-2 Knoblauchzehen
Öl
Saft einer halben Bio-Zitrone und etwas Abrieb
Ingwer
Salz & Pfeffer

So geht’s:
Die Kichererbsen gemeinsam mit 2 EL Öl, dem Zitronensaft und dem zerkleinerten Knoblauch in einen Mixer geben und zu einem Aufstrich verarbeiten. Dem Hummus mit etwas Zitronenabrieb, fein geriebenem Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken. Auch dieser Aufstrich hält sich im Kühlschrank gut verschlossen einige Tage.

Linsenaufstrich
Ihr braucht:
ca. 265 g essfertige Linsen
1-2 Knoblauchzehe
½ Zwiebel
Gemahlener Kümmel
Zitronensaft
Salz & Pfeffer

So geht’s:
Zunächst die Zwiebel in ganz kleine Stücke schneiden und kurz in etwas Öl oder Butter anbraten, damit sie glasig werden. Anschließend die Linsen gemeinsam mit den Zwiebel, einem Spritzer Zitronensaft und dem zerkleinerten Knoblauch in einen Mixer geben und zu einer gleichmäßigen Masse pürieren. Diese Masse anschließend mit gemahlenem Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Aufstrich in ein großes Glas geben oder direkt servieren. Der Aufstrich hält im Kühlschrank auf jeden Fall einige Tage.

Guacamole
Das Rezept für die Guacamole findet ihr bei unseren Picknick-Rezepten.

Birthday-Table: Porridge glutenfrei | we love handmade
Porridge
Ihr braucht:
150 g Hirseflocken
150 g Reisflocken
1/4 L Reismilch
1 Prise Zimt
2 Bananen
1 Apfel

So geht’s:
Hirse- und Reisflocken in einen Topf geben und mit der Reismilch aufkochen. Danach unter stetigem Rühren ca. 4 Minuten köcheln lassen, mit Zimt abschmecken und in eine dekorative Schüssel umleeren. Die Früchte waschen bzw. schälen, aufschneiden und auf dem Porridge anrichten. Wenn gewünscht die restlichen aufgeschnittenen Früchte in einer Schüssel für die Gäste bereitstellen.

Birthday-Table: glutenfreie Karotten-Hollunder-Torte von Biskitty | we love handmade
Weitere Schmankerl auf unserem Birthday-Table:
Die glutenfreie Karotte-Holunder-Torte überzogen mit weißer und dunkler Schokolade wurde bei Biskitty bestellt und am Vortag geliefert. So unkompliziert war selten eine Essensbestellung!
Birthday-Table: Rumkugeln | we love handmade Die Rumkugeln aka Schokobomber wurden bereits ein paar Tage vorher gewuzelt. Das Rezept findet ihr hier.
Birthday-Table: Käseplatte | we love handmade
Was bei unserem Brunch auch nicht fehlen durfte: Eine Käseplatte mit Feigensenf.

Birthday-Table: Deko-Ideen | we love handmade

Da wir nicht nur in der Küche gestanden sind, sondern auch einige DIYs für den Food-Table, die Tafel und die Gin-Bar vorbereitet haben, wollen wir euch diese natürlich auch nicht vorenthalten. Neben leeren Flaschen als Kerzenständer und Ästen, die dank ein wenig Tafelfarbe perfekt zum Beschriften für die ganzen glutenfreien Gerichte waren, zeigen wir euch auch ein paar Easy-Peasy-DIYs für eure nächste Party.

Birthday-Table: Rezepte und DIY-Ideen | we love handmade

Cake-Topper
Für die Torte wurde aus braunem Papier in Holzoptik „Happy Birthday“ mit dem Silhouette America CAMEO ausgeschnitten und auf zwei Schaschlikspießen mit Klebestreifen auf der Rückseite angebracht.

Etageren
Da wir keine passenden Etageren zur Verfügung hatten, haben wir kurzerhand Weckgläser mit Moos gefüllt und umgestülpt, so entsteht ein schöne Herbst-/Winterstimmung. Außerdem haben wir Teller mit dazupassenden Tassen für niedrigere Etageren zweckentfremdet: Einfach Tassen umdrehen und Teller darauf stellen. Ohne Klebepistole können Tasse und Teller nach dem Brunch auch wieder auseinander genommen werden.

Wanddekoration
Zuerst haben wir eine silberne Fransengirlande an der Wand hinter dem Birthday-Table angebracht, danach zwei Papiersterne befestigt und zu guter Letzt einzelne Farne mit Klebstreifen zwischen den silbernen Fransen angeklebt. Im Hintergrund des Tisches haben wir wie bei der Tafel eine Eukalyptus-Girlande drappiert.
birthday-table-we-love-handmade-14
Gin-Bar-we-love-handmade-02
Deko-Inspirationen für den Tisch
Für die Tafel und die Gin Bar haben wir Eukalyptus ausgewählt und die Blumen in hellen Tönen gehalten – so konnte das schöne Grün des Eukalptus und die einzelnen am Tisch verteilten Walnüsse so richtig zur Geltung kommen. Dann noch das Vintage-Geschirr aufgedeckt, Servietten mit schwarz-weißen Streifen aufgelegt und fertig war die Tafel für die Gäste.
Gin-Bar-we-love-handmade-01
Gin-Bar-we-love-handmade-03
Gin Bar
Bei der Gin-Bar haben wir zwei Rezepte mit weißem Lackstift auf braunem Packpapier aufgeschrieben und in einem Bilderrahmen aufgehängt. So bekommen die Gäste für den Anfang schon mal eine kleine Hilfestellung und können nach und nach immer mehr experimentieren. Eines unserer Lieblings-Rezepte ist und bleibt der Gin Fizzcaraldo und ein Klassiker wie Gin-Tonic darf natürlich auch nicht fehlen.
Gin-Bar-we-love-handmade-04
Was ihr für die Bar schon vorbereiten könnt sind Kräuter – wie Rosmarin, Minze und Thymian – Eiswürfel, verschiedene Tonic Water, Zitronen- und Gurkenscheiben. So habt ihr genug Zeit euch während des Festes mit den Gästen zu unterhalten und jeder kann sich sein Getränk selber mixen.
Gin-Bar-we-love-handmade-05

Wir hoffen ihr konntet ein paar Inspirationen für eure nächste Party mitnehmen. Wenn ihr mehr Ideen für euren nächsten Brunch sucht, haben wir weitere tolle Rezepte für euch parat.

Konzept, DIYs & Fotos: Anna Heuberger
Rezepte: Petra Gschwendtner & Anna Heuberger

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest92Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.