Food: Bananenkuchen mit Bananencreme

Eigentlich bin ich persönlich kein großer Fan von Bananen. Zumindest pur esse ich sie gar nicht gerne. In einem leckeren Kuchen verpackt, ist das aber wieder etwas anderes. Und deshalb habe ich einen köstlichen Bananenkuchen mit Bananencreme gebacken, Banane pur eigentlich. Aber so, dass es selbst Bananen-Kritikern wie mir schmeckt. Und weil der Bananenkuchen selbst etwas fad aussieht, haben wir auch noch einen hübschen Cake Topper mit Glitzerschriftzug und Tassel-Girlande gemacht. Unser DIY dafür findet ihr demnächst bei Melanie von Butter & Zucker. Schaut also unbedingt auch bei ihr vorbei! Doch erstmal zum Rezept, das findet ihr nämlich bei uns.

Bananacake | welovehandmade

Bananenkuchen mit Bananen-Topfen-Creme

Ihr braucht:
1 Eier
100g Zucker
Saft einer Zitrone
1 reife Banane
70g weiche Butter
170g Mehl
2 TL Backpulver
Mark einer Vanilleschote
Schuss weißen Rum

für die Bananencreme:
150g Topfen
60g Butter
1 Banane
Schluck Milch
Saft 1/2 Zitrone
30g Staubzucker
etwas Vanille

Bananenkuchen | welovehandmade

So geht’s:
Für den Teig gebt ihr zunächst das Ei und die Butter in eine Schüssel und schlagt beides schaumig auf. Anschließend die reife Banane in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Saft einer Zitrone und der weichen Butter dazugeben und unterrühren, sodass die Banane schön matschig wird. In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und der Vanille vermischen und nach und nach dazugeben, am besten gemeinsam mit einem Schuss Rum, sodass ein gleichmäßiger Kuchenteig entsteht. Den Teig in eine eingefettete Kastenform füllen und bei 180 Grad ca. 45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Wenn der Kuchen eine schöne goldbraune Farbe hat, ist er fertig. Auskühlen lassen und stürzen.

Kuchenstuecke | welovehandmade

Cake Topper DIY | welovehandmade

Während der Kuchen auskühlt, könnt ihr die Bananencreme vorbereiten. Dafür eine reife Banane mit einem Schluck Milch und dem Saft einer halben Zitrone in einen Mixer geben und pürieren. In einer anderen Schüssel den Topfen mit der Butter vermischen und anschließend zirka 80g des Bananen“saftes“ dazugeben und gemeinsam mit dem Zucker und etwas Vanille unterrühren, sodass eine schöne Creme entsteht. Diese Bananencreme anschließend in einen Spritzbeutel füllen und auf den ausgekühlten und gestürzten Kuchen spritzen. Kleiner Tipp: Sollte der Kuchen uneben sein, könnt ihr ihn einfach mit einem Messer zurecht schneiden. Sollte die Creme zu warm geworden und daher etwas zu flüssig sein, stellt sie einfach kurz in den Kühlschrank, damit sie wieder fester wird uns sich besser spritzen lässt.

Kuchenbissen | welovehandmade

Jetzt, wo der Bananenkuchen fertig ist, könnt ihr ihn noch mit einem feschen Cake Topper pimpen. Das DIY für unsere Variante findet ihr demnächst bei Melanie von Butter & Zucker, bei der wir diese Woche mit eben diesem Do it Yourself zu Gast sein dürfen. Die Vorlage für unseren „Yummy“-Schriftzug findet ihr hier.

Bananenkuchen Cake Topper | welovehandmade

Cake Topper | welovehandmade

Hier findet ihr weitere köstliche Rezept-Ideen und das Gastblogger-Rezept von Butter & Zucker.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1Pin on Pinterest13Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.