Feature: Viadukt Screen Prints

Support your local Print Shop. Viadukt Screen Prints versteht sich nicht nur als Siebdruck-Manufaktur, sondern auch als Künstlerkollektiv und Ausbildungsplatz. Wir haben Bernadette Meisel zum Interview gebeten und ihr ein paar Fragen zu ihrer Siebdruck-Werkstatt, ihren Workshops, der neuen Linie – Papeterei – und künftigen Künstler-Kooperationen gestellt.

Wer steckt hinter dem Team von Viadukt Screenprints und wie hat alles begonnen?
Begonnen hat alles 2008 in einem Stadtbahnbogen im 19. Bezirk. Damals hab ich noch nebenbei studiert und es war noch nicht so ganz klar was das alles mal werden soll. So richtig losgelegt haben wir dann aber erst Ende 2009, Anfang 2010. Nach einem Auslandsaufenthalt, dem Abschluss des Studiums und der Veränderung einiger anderer Dinge, sind wir dann im September 2015 schlussendlich in neue Räumlichkeiten auf die Gumpendorferstraße gezogen und haben aus dem Namen dasviadukt – Viadukt Screen Prints gemacht. Neue CI, neuer Start. Das Studentenprojekt ist erwachsen geworden.
Wir, das sind im Moment Barbara Heiner, Daniel Schaffer und ich. Barbara ist die Druckerin der Werkstatt. Gemeinsam mit Daniel, der als Praktikant angefangen und mittlerweile ein fixer Bestandteil unseres Teams geworden ist, betreut sie die einmal im Monat stattfindenden Workshops, die Künstler*innen und Designer*innen die sich bei uns einmieten und kümmert sich um Auftragsarbeiten. Meine Aufgabe ist die Organisation und Kommunikation rund um die ganze Werkstatt.

VIADUKT Screenprints Helga Traxler for VIADUKT Vienna

Willst du vielleicht kurz erklären was man unter Siebdruck genau versteht?
Siebdruck ist eine Durchdrucktechnik, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht.
Im Siebdruckverfahren ist es möglich, viele verschiedene Materialien zu bedrucken, sowohl flache (Folien, Platten etc.) als auch geformte (Flaschen, Gerätegehäuse etc.).
Bei uns in der Werkstatt bedrucken wir hauptsächlich flache Materialien.
VIADUKT Screenprints Helga Traxler for VIADUKT Vienna

Ihr bietet auch Workshops an: Wann findet der nächste statt und was ist geplant? Darf man danach die Werkstatt auch selbst benutzen?
Der nächste Workshop findet am Wochenende vom 23. und 24.4 statt. Die Vorbesprechung dazu ist am Freitag den 1.4. – weitere Informationen dazu findet ihr auf unserer Website.
Wer den Kurs bei uns besucht hat, ist eingeladen,die Werkstatt zu nutzen. Man kann sich für einen Halbtag, einen Ganztag oder für mehrere Monate einmieten und seine eigenen Projekte mit oder ohne Unterstützung umsetzten.

VIADUKT Screenprints Helga Traxler for VIADUKT Vienna Was war dein erster Siebdruck?
Meinen ersten Siebdruck hab ich auf der Angewandten während meines Studiums produziert – wenn ich mich richtig erinnere dann war es ein Mehrfarbdruck und die Grundlage waren mehrere Portraitfotos von mir die über einen längeren Zeitraum immer zur gleichen Uhrzeit geschossen worden sind.

Wer ist für die Graphiken der Prints verantwortlich?
Kommt drauf an. Meistens die Künstler*innen und Designer*innen selber. Wir bieten die Plattform und die Unterstützung um Ideen umzusetzen. Anders ist es bei dem Projekt Papeterei. Dort arbeiten wir mit dem Grafikbüro 100und1 zusammen die auch unsere neue CI kreiert haben.

VIADUKT Screenprints Helga Traxler for VIADUKT Vienna Im November/Dezember 2015 wurde die Papeterei gegründet. Wo kann man das handbedruckte Geschenkpapier aktuell überall kaufen?
Genau, Papeterei ist eine Kooperation des Grafikbüros 100+1, der Siebdruckwerkstatt Viadukt Screen Prints und dem Papierhandel Europapier.
Papeterei designt, produziert und vertreibt handbedrucktes Geschenkpapier. Der Fokus liegt auf der Pflege des klassischen Kunsthandwerks-Handsiebdruck und der Förderung der Tradition des alten Einzelhandels- der Papeterie. Die letzten Stücke der Edition 1 kann man im Moment noch im ZAMM und im SUPERSENSE erstehen. Edition 2 ist in Planung und wird im Spätsommer gestartet.

VIADUKT Screenprints Helga Traxler for VIADUKT Vienna Was sind eure Pläne für die Zukunft?
Im Moment arbeiten wir gerade an ein paar unterschiedlichen spannenden Projekten:
Mit Nychos haben wir gestern mit der Präsentation des ersten Druckes einer Serie die unter dem Namen „Anatomy Sheets“  veröffentlich wird. Bis Ende des Jahres wird jedes Monat ein Druck in limitierter Auflage präsentiert. Alle Drucke werden bei uns in Zusammenarbeit mit Nychos gedruckt.
Am 31.03 eröffnet bei uns im Ausstellungsraum die Ausstellung von Marlene Hausegger die die letzten Monate bei uns ihre Residency absolviert hat. Bei der Ausstellung werden Arbeiten präsentiert, die sie während ihrer Residency bei uns produziert hat. Sie hat sich sehr intensiv mit dem Thema Warten im öffentlichen Raum beschäftigt und zeigt eine Plakatserie die in einer limitierten Edition bei uns erhältlich sein wird.
Nach Marlene beginnt dann auch schon gleich der nächste Künstler, Ben Reyer,mit seiner Residency – das wird sicherlich auch sehr spannend.
Mehr Pläne darf ich leider noch nicht verraten, aber ich glaube es wird eine sehr feine Zeit mit unglaublich spannenden Personen mit unterschiedlichsten Kunst und Designpositionen.

Danke für deine Zeit, Bernadette!

VIADUKT Screenprints Helga Traxler for VIADUKT Vienna Mehr von Viadukt Screen Prints:
WebsiteFacebookInstagram
Gumpendorferstraße 132
im Innenhof links
1060 Wien

Öffnungszeiten:
Donnerstag + Freitag
10:00 – 18:00 Uhr nach Absprache per Mail

Das Interview führte Anna Heuberger.
Fotos: Helga Traxler

Leave A Comment

Your email address will not be published.