Food: Eat Seasonal – Erdbeerknödel aus Topfenteig

Unsere letzte Eat Seasonal-Woche hat am Montag gestartet und wir sind schon ein bisschen traurig, dass sich dieses tolle Projekt nun dem Ende zuneigt. Nichtsdestotrotz möchten wir den Gedanken dahinter – also das saisonale Kochen und Essen – auch in Zukunft hier auf we love handmade weitertragen und euch regelmäßig mit Rezepten aus saisonalen und regionalen Produkten versorgen. Diesen Monat dreht sich bei uns alles um die Erdbeere, aus der man nicht nur eine erfrischende Erdbeer-Rosen-Bowle machen kann, sondern auch viele andere köstliche Dinge, wie zum Beispiel Erdbeerknödel aus Topfenteig.

Erdbeer-Topfenknödel | welovehandmade

Erdbeerknödel aus Topfenteig

Ihr braucht:
250g Topfen/Quark
1 Ei
70g weiche Butter
150g Mehl
1 Prise Salz
1 EL Staubzucker
etwas Zitronenabrieb

frische Erdbeeren

Haselnüsse
Staubzucker

Rezept: Topfenteig | welovehandmade

So geht’s:
Ich habe für unsere Erdbeerknödel mein bewährtes Topfenteig-Rezept genommen und die Masse einfach halbiert. Gebt also zunächst alle Zutaten – Topfen, Ei, Butter, Mehl, Salz, Staubzucker und etwas Abrieb einer Bio-Zitrone – in eine Schüssel und vermischt alle Zutaten mit einem Mixer oder mit euren Händen, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Stellt diesen zur Zeit und wascht eure Erdbeeren. Entfernt auch direkt den Strunk.

Topfenteig | welovehandmade

Topfenteig-Rezept | welovehandmade

Topfenteig ist prinzipiell etwas klebrig, achtet daher darauf, dass eure Arbeitsfläche und eure Hände immer gut bemehlt sind. Rollt den Teig zu einer Wurst aus und schneidet anschließend Stücke ab. So portioniert ihr den Teig vor und müsst die Stücke danach nur noch flachdrücken und mit den Erdbeeren füllen. Legt die Erdbeere einfach in die Mitte und klappt den Teig anschließend zusammen. Rolle das ganze etwas in euren Händen, beachtet aber, dass die Erdbeere nicht ganz rund, sondern oval ist und ihr sie daher auch nicht zu einem runden Knödel rollen könnt. Da aus dieser Masse doch recht viele Knödel entstehen, ist unser Tipp, außer ihr ladet Gäste ein, die Knödelchen einfach einzufrieren. Das ist gar kein Problem!

Topfenknödel-Rezept | welovehandmade

Topfenknödel | welovehandmade

Die gerollten Erdbeerknödel könnt ihr anschließend in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und darin für zirka zehn Minuten köcheln lassen. Da die fertigen Topfenknödel an die Oberfläche kommen und dann an der Oberfläche schwimmen, erkennt man recht leicht, ob und wann die Knöderl fertig sind. Ihr könnt die Erdbeerknödel anschließend klassisch in Bröseln wälzen oder, so wie wir, einfach geriebene Haselnüsse als Bröselersatz nehmen. Da die Erdbeeren recht süß sind, kommt dieses Dessert auch fast, bis auf den einen Esslöffel Staubzucker im Teig, den man auch weglassen könnte, ohne Zucker aus. Wer es aber gerne süßer mag, kann seine Erdbeerknödel im Haselnussmantel zum Schluss noch mit Puderzucker bestreuen und genießen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Erdbeerknödel-Rezept | welovehandmade

Rezept: Erdbeerknödel | welovehandmade

Erdbeerknödel | welovehandmade

Rezept & Fotos: Petra Gschwendtner

Eat seasonal Logo | we love handmade

Bei unserer Eat Seasonal-Serie machen wie immer folgende Blogger mit:
Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: HibbyAloha
Sonntag: Puppenzimmer

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1Pin on Pinterest98Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.