Buch-Tipp: Scandi Do It Yourself von CreativLIVE

Den Blog von Astrid Algermissen – CreativLIVE – verfolgen wir schon länger ganz Aufmerksam. Einige von euch kennen sie bestimmt schon. Astrid hat für uns letztes Jahr zu Ostern nämlich einen süßen Hasenläufer und Blumenstecker umgesetzt. Als wir im Frühjahr erfuhren, dass die liebe Astrid ein Buch rausbringt, waren wir voller Vorfreude und durften auch direkt einen Blick hineinwerfen. Und eines können wir schon einmal verraten: Wir sind begeistert! Scandi Do It Yourself ist wirklich ein sehr ansprechendes DIY-Buch mit tollen Ideen zum Nachmachen. Somit auch ein perfektes Weihnachtsgeschenk. Ein Exemplar wird es ganz bald noch bei uns zu gewinnen geben, mehr dazu demnächst. Erstmal wollen wir euch Astrid und ihr Buch noch ein bisschen näher vorstellen. Dafür haben wir Astrid zu einem kleinen Interview gebeten und mal nachgefragt, wie’s zum Buch kam, ob bei ihr beim Craften auch hin und wieder was schief läuft und welches DIY aus dem Buch eigentlich ihr Favorit ist.

federkissen | CreativLIVE

Liebe Astrid, stell dich doch bitte noch einmal kurz vor.
Mein Name ist Astrid Algermissen, geboren 1969 in Deutschland und vor 10 Jahren (beruflich bedingt) nach Österreich gezogen, wo wir ein Haus gebaut haben und wo ich dann vor fast 5 Jahren den Blog Creativlive gegründet habe.
Auf meinem Blog zeige ich alles, was sich in meinem creativen Leben so tut! Also viele DIYs, die immer zu meinem aktuellen Einrichtungsstil passen. Ganz viel Interieur, aber auch Garten und immer wieder Dinge mit meinem Lieblingsteil dem Schneideplotter sind dabei.

Du hast deinen Blog CreativLIVE im Juli 2012 gestartet. Wie kam es dazu?
Bevor ich mit dem Bloggen begonnen habe war ich leidenschaftliche Scrapperin und dort in verschiedenen Foren unterwegs. Damals dachte ich noch, wozu braucht man einen Blog, man kann doch auch alles im Forum anschauen! Dann wollte ich eigentlich Scrapbooking Demonstrator werden, als meine bevorzugte Marke hier nach Österreich kommen sollte. Beim Info Tag hat man uns geraten einen Blog zu eröffnen. Die Idee hat mit gut gefallen, neben Scrapbboking wollte ich vor allem meinen Freunden und der Familie zeigen, was ich so werkele und welche Veränderungen bei uns im Haus vor sich gehen. Damals hatte ich gerade meine ersten Möbelstücke weiß gestrichen.
Dann habe ich angefangen DIY zu zeigen und habe erste Reaktionen von außen erhalten und dann hat mich die Blogleidenschaft gepackt! So kamen immer mehr Blogs dazu, die ich auch selber gelesen habe. Beraterin bin ich nicht geworden und auch das Scrapbooking ist nur noch ein kleiner Teil meines Lebens geworden.

scandi-do-it-yourself-buch_welovehandmade

Hättest du damals daran gedacht, dass jemals ein Buch daraus entstehen könnte?
Nein, am Anfang war mir überhaupt nicht bewusst wie viele Menschen mal für meine DIY und Einrichtungen interessiert werden. Geschweige denn, dass es das mal in Buchform geben würde!

Wie kam es eigentlich zu dem Buch Scandi Do It Yourself?
Da sind eigentlich die Leser meines Blogs „schuld“ die immer wieder in den Kommentaren geschrieben haben, dass meine Anleitungen in ein Buch gehören würden. So ist der Gedanke gereift, bis mir die DVA dann die Gelegenheit dafür gegeben hat

DIYs von CreativLIVE

Ein Buch ist super viel Arbeit. Wie lange hast du an deinem Buch gearbeitet? Wie sah der Prozess dahinter aus?
Die effektive Zeit kann ich gar nicht beziffern aber der ganze Entstehungsprozess des Buches hat fast ein Jahr gedauert. Davon habe ich ca. 6 Monate an den DIYs gearbeitet.
Die Ideen mussten entwickelt werden, Material besorgt, Vorlagen entwerfen.
Dann das DIY werkeln, dabei die einzelnen Schritte fotografieren und das fertige Objekt buchtauglich in Szene setzen.
Danach noch die Anleitungen schreiben und die Fotos bearbeiten.
Später haben die Mädels vom Verlag das Layout erarbeitet und die Texte angepasst.

Für wen ist Scandi Do It Yourself?
Für alle, die gerne basteln und die sich schöne Deko selber herstellen möchten. Alle Fans von schönem Interieur und zwar nicht nur im Scandi Style. Ich habe viele Leser meines Buches, die schon etwas nachgearbeitet haben, die auch einen anderen Einrichtungsstil pflegen!

betonvasen |  CreativLIVE

Welches DIY muss man unbedingt nachmachen? Welches ist dein Favorit?
Mein persönlicher Favorit ist der Dekoschädel, der auch schon von einigen Lesern nachgearbeitet, denen es wohl genauso geht, wie mir! Einfacher sind da z.B. die Kissen, die man immer gebrauchen kann oder die Tischsets, die aber viel hermachen.

Wie kam es eigentlich zu deiner Leidenschaft für’s Selbermachen?
Schon als Kind habe ich immer gerne gebastelt und mit zunehmenden Alter wuchsen die Ansprüche und ich habe mit vielen Materialen gearbeitet und dabei festgestellt, dass es mir sehr viel Freude macht etwas selbst herzustellen.

scandi-do-it-yourself-feature_welovehandmade

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass beim Basteln schon einmal etwas schiefgehen kann. Wie ist das bei dir?
Das passiert mir leider auch hin und wieder und frustriert mich dann extrem. Manchmal ist das aber auch der Ausschlag dafür etwas Anderes zu probieren und damit ein noch tolleres Ergebnis zu erzielen.
Beim Buch hatte ich auch eine Idee, wo es mir nicht gelungen ist sie umzusetzen. Es sollte eine „Nagelblume“ werden, die aber aufgrund des Gewichts der Nägel nicht gehalten hat….

paperbag |  CreativLIVE

Woher nimmst du deine Inspiration?
Zeitungen, Blogs, Pinterest und Instagram. Vieles fällt mir aber einfach so zu….beim Hundespaziergang kommen mir oft die besten Ideen.

Gibt es vielleicht tolle Craft-Blogs, die dich inspirieren und denen man auf jeden Fall folgen sollte?
Ehrlich gesagt fällt mir da keiner ein. Ganz schöne Ideen gibt es immer mal wieder auf allen möglichen Blogs, aber einen wirklichen Favoriten habe ich nicht!
Auf Instagram gibt es allerdings Simone von monefaktur. Dort schaue ich sehr gerne und sie macht wirklich tolle Sachen.

Scandi Do It Yourself: Buchvorstellung | welovehandmade

Was uns natürlich brennend interessiert: Ist ein zweites Buch geplant?
Tatsächlich hat mich ein Verlag angeschrieben und mir ein neues Buch angeboten. Wir sind da aber noch in den Verhandlungen und ich habe mich noch nicht entschieden. Reizen würde es mich allerdings schon!

Danke für deine Zeit Astrid und weiterhin viel Erfolg!

astrid-scandi-do-it-yourself

Mehr von Astrid von CreativLIVE.
BlogFacebookPinterestInstagram

Das Interview führte Petra Gschwendtner. Fotos vom Buch: Petra Gschwendtner. Alle anderen Fotos: Astrid von CreativLIVE

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Die Exemplare wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.