Food: Glutenfreier Superfood-Gugelhupf

Weihnachtszeit ist bekanntlich Backzeit. Es werden Kekse und Kuchen gebacken, aber wenn ihr selbst kein Gluten vertragt oder jemand zu Besuch kommt der eine Glutenintolleranz hat, könnt ihr ganz beruhigt selber backen. Da es diesmal meine zweite Weihnachten ohne Weizen und Co ist, hat mich nach einer kleinen Backabstinenz dieses Jahr das Backfieber wieder gepackt. Daher wollte ich heuer ein paar klassische Rezepte ohne Gluten ausprobieren, wie diesen glutenfreien Superfood-Gugelhupf, und eine Anleitung für diese easypeasy DIY-Tannenbäume gibt es natürlich auch noch obendrauf.
DIY: Tannenbaum Cake Topper | we love handmade
Gugelhupf Zutaten mit Gojibeeren | we love handmade

Glutenfreier Superfood-Gugelhupf

Ihr braucht:
200g gemahlene Mandeln
100g Kokosette
250g Butter
1 TL Vanillezucker
5 Eier
Prise Zimt
Prise Kardamom
100 g Kokosblütenzucker
Messerspitze Zitronenabrieb
50g Gojibeeren
1 TL Guarkernmehl
1 Päckchen Backpulver
10 g kandierten Ingwer
Rum
Für die Kuvertüre:
weiße Kuvertüre 200g
Dunklekuvertüre 250g

Gugelhupt mit Mandelmehl und Kokosmehl und Schokoladenüberzug | we love handmade
So geht’s:
Butter für eine einfachere Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Anschließend die Gojibeeren in Rum einweichen. Backofen auf 160°C aufheizen. Gemahlene Mandeln, Kokos, Backpulver und Guarkernmehl in eine Schlüssel geben. Die Eier trennen und Eidotter mit weicher Butter und Kokosblütenzucker und Vanilinzucker schaumig schlagen. Ebenfalls das Eiklar mit einem Mixer zu einem festen Schnee schlagen. Danach die Gewürze und die beschwipsten Gojibeeren gemeinsam mit dem Schnee, der Buttermasse und dem Kokosmandelgemisch zu einem Teig vermischen.
DIY: Gugelhupf mit Tannebaum Cake Topper | we love handmade
Die Gugelhupfform mit Butter einfetten und anschließend den Teig in die Form geben und in den vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze bei 160°C für 50 Minuten backen.
Noch warm auf eine Platte oder Teller stürzen und auskühlen lassen. Währenddessen zuerst die dunkle Kuvertüre in einer Schüssel über Wasserdampf schmelzen. Hier darauf achten, dass das Wasser nicht kocht und somit die Schokolade zu heiß wird. Sobald die Schokolade komplett geschmolzen ist regelmäßig über den Gugelhupf verteilen und ein bisschen auskühlen lassen. Dann die weiße Kuvertüre ebenfalls schmelzen und über den Gugelhupf verteilen. So entsteht eine kleine Schneelandschaft
Dann einfach nur mehr die Cake Topper in den Kuchen stecken und schon kann er Gästen serviert werden.
Tannenbaum Cake Topper Material | we love handmade

Tannenbäume als Cake Topper

Ihr braucht:
Krepppapier
Klebstoff
Schaschlikspieße
Schere
Holzstab für Cake Topper zurechtschneiden | we love handmade
So geht’s:
Zuerst die Schaschliekspieße auf die gewünschte Länge kürzen. Anschließend ca. 5cm lange Krepppapierbahnen zuschneiden. Diese Bahnen zwei Mal aufeinanderlegen und anschließend mit der Schere schmale Fransen einschneiden. Dann den Klebstoff vorsichtig auf dem nicht eingeschnittenen Teil verteilen. Jetzt vorsichtig den eingeschnittenen Krepppapierstreifen von der Mitte beginnend auf dem Holzstäbchen aufwickeln. So ensteht ein kleiner weißer Tannenbaum. Zum Schluss nur mehr die Fransen zurecht formen und schon können sie in den Kuchen gesteckt werden.
Das Kreppapier zusammenfalten | we love handmade
Krepppapier einschneiden | we love handmade
Kreppapier mit Klebstoff benetzen | we love handmade
Krepppapier in der Mitte des Holzstabs beginnen zu befestigen | we love handmade
DIY: Krepppapier auf Holzstiel aufwickeln | we love handmade
Cake Toppe schnell selbermachen | we love handmade

Für mehr Backrezepte können wir euch unser Rezept-Archiv wärmstens empfehlen. Falls ihr glutenfreie Rezepte zum Testen für uns habt, dann immer her damit. Wir sind immer auf der Suche nach köstlichen Inspirationen.

Merken

Merken

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest10Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.