Unsere liebsten Sommercocktails

Mit dem Sommerbeginn letzte Woche haben wir uns die vergangenen Sommercocktails auf we love handmade nochmals genauer angesehen, denn wir wollten unseren bisherigen Lieblings-Drink für euch küren. Wir müssen sagen, es ist uns wirklich schwer gefallen, da sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Daher haben wir uns gedacht, wir stellen euch einfach unsere engere Auswahl vor. Wir wünschen euch schon mal viel Spaß beim Mixen und Durchkosten.

Rezepte: Heute stellen wir euch unsere liebsten Sommercocktails vor! | we love handmade

  • Kein Sommerfest ohne Bowle. Daher darf diese Erdbeer-Rosen-Bowle auf keinen Fall fehlen. Außerdem, wer liebt Erdbeeren nicht?
  • Gerade bei den hohen Temperaturen braucht man nicht nur einen Frischekick, sondern auch einen Energieschub. Beides vereint unser Matcha-Cocktail!
  • Die Bierliebhaber unter euch könnten großen Gefallen an diesem zitronigen Lavendel-Bier-Cocktail finden.
  • Himbeeren und Salbei werden in diesem Lillet-Spritzer kombiniert. Einfach perfekt für den Sommer.
  • Daiquiri mit etwas Regionalität gefällig? Dann solltet ihr diesen Himbeer-Daiquiri ausprobieren.
  • Ihr habt viellicht schon gemerkt: Wir mögen Lavendl. Daher musste dieser Lavendel-Champagner-Gin-Cocktail einfach auch in die engere Auswahl.
  • Etwas tropischer wird es mit diesem Pink-Vodka-Slush.
  • In der kurzen Zeit, in der Rhabarber bei uns Saison hat, muss natürlich auch ein Rezept kreiert werden. So geschehen mit diesem Rhabarber-Mojito.
  • Im Sommer freuen wir uns immer auf die Pfirsich-Saison. Daher findet ihr auch den köstlichen Peachy Gin bei uns.
  • Kein Sommer ohne Spritzer: Brombeer-Lavendel-Spritzer.

Titelbild:

  • Für unser Titelbild haben wir unseren Grape-Flamingo mit Gin gewählt. Jetzt seid aber ihr an der Reihe: Welcher ist euer Lieblings-Sommercocktail?

Weitere Cocktail-Rezepte findet ihr hier.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Leave A Comment

Your email address will not be published.