we love Inspiration: Origami

we love Inspiration Origami | we love handmade
Heute widmen wir uns der Kunst des Papierfaltens: Origami kommt aus dem japanischen und leitet sich von den Wörtern oru (falten) und kami (Papier) ab. Neben den meist quadratischen Papierblättern braucht man eigentlich nur Geduld, um die filigranen Papierskulpturen mit den Händen falten zu können.
Auf unserem „we love Origami„-Pinterstboard findet ihr jedoch nicht nur Faltanleitungen für den traditionellen Kranich, sondern auch andere Origami inspirierte DIYs. In unserem heutigen Beitrag zeigen wir euch eine kleine Auswahl davon.

1. Minieco spielt mit der Akkordeon Falttechnik um geometrische Wohnaccessoires wie Kerzenhalter zu gestalten.
2. Vera von Nicest Things hat sich für ihre Deko von Origamikranichen inspirieren lassen und diese aus Modelliermasse geformt.
3. Für Brooklyn Bride hat die Bloggerin hinter „The House That Lars Built“, Brittany Watson Jepsen, Origami Diamantenringe als Serviettenringe gefaltet.
4. Der Blog Creative Ideas zeigt wie man wunderschöne Lotus Blumen aus Papier faltet.
5. Als Deko machen sich auch diese Häschen gut an der Wand, La vie ordinaire d’une Bretonne zeigt wie.
6. Tête d’ange zeigt wie man leicht einen Lampenschirm in Origami-Optik selber machen kann.

Leave A Comment

Your email address will not be published.