we love Inspiration: Patchworkdecke

Da meine Patchworkdecke, die vor über 20 Jahren als Souvenir aus dem Rügenurlaub mitkam, langsam nicht zu reparierende Löcher hat, überlege ich derzeit eine selber zu nähen. Meine erste selbstgenähte Patchworkdecke war vor ein paar Jahren eine Babydecke für eine gute Freundin. Damals habe ich gefühlt 9 Monate an dem Deckchen gestickt und genäht. Da es aber diesmal schon ein etwas größeres Modell werden soll, könnte es sich zu meinem großen Sommerprojekt entwickeln, um sich dann rechtzeitig im Herbst reinkuscheln zu können. Schöne Musterideen hätte ich mittlerweile genug gefunden:

Patchworkdecken

  • Wenn ihr keine Zeit für Mustererstellung und Stoffkaufen zubringen wollt, dann könnt ihr bei Purl Soho ein fix fertiges Quilt-Set bestellen.
  • Anna von noodlehead hat eine Patchworkdecke mit riesigen Dreiecken genäht und sich an das Schnittmuster von Jenni Baker gehalten.
  • Ein weiterer Quilt ganz nach meinem Geschmack ist „Météores“ von Sophie von Blog Luna. Nicht nur die Farbkombination, sondern auch das Muster kommen bei ihrem Quilt besonders schön zur Geltung.
  • Die Textilkünstlerin Pamela Wiley ist in Sachen Musterdesign eine ganz große Inspiration. Findet ihr den geometrischen Quilt nicht auch einfach wunderbar?
  • Auch diese Patchworkdecke mit dem Hexagonmuster von Simple Simon ist ein echter Hingucker.
  • In die Fischgrät Patchworkdecke von heimgemacht würde man sich am liebsten sofort reinkuscheln.

Titelbild
Ihr wollt eine Patchworkdecke nähen und wisst nicht wie? Bei Suzy Quilts findet ihr diese Gratisanleitung für euren ersten Quilt.

Leave A Comment

Your email address will not be published.