Kalligraphie-DIY: Weihnachtskarte in Baumform schreiben

Wir lieben es kreative Grußkarten zu gestalten und haben uns daher gemeinsam mit unserer Lieblingskalligraphin Natascha Safarik eine ganz besonders hübsche DIY-Idee für euch überlegt: Weihnachtskarten in Formen schreiben. In unserem Fall haben wir eine Weihnachtskarte in Baumform kalligraphiert. Natascha hat dazu natürlich ein paar Tipps und Tricks für euch und wir wünschen ganz viel Spaß beim Nachmachen! Kleiner Tipp für alle, die in Sachen Kalligraphie noch nicht ganz so bewandert sind: Die Karte lässt sich natürlich auch mit Finelinern und einer schönen Handschrift umsetzen – man muss also nicht unbedingt zur Spitzfeder greifen. Wer aber mehr zum Thema Kalligraphie erfahren möchte, kann gerne einen unserer DIY-Workshops dazu besuchen!

Kalligraphie-DIY: Karte in Form schreiben | we love handmade

DIY: Kalligraphie-Karte Material | we love handmade

Weihnachtskarte in Baumform schreiben

Ihr braucht:
Karte eurer Wahl
Übungspapier
Bleistift
Radiergummi
Pigmente
Federhalter
Spitzfeder

DIY: Karte Lettering | we love handmade

DIY: Kalligraphie-Karten | we love handmade

So geht’s:
Zeichnet euch zunächst die Größe eurer Karte (in unserem Fall A6) auf einem Übungspapier vor. Anschließend platziert ihr in diesem Bereich eure Form, in unserem Fall den Tannenbaum, und skizziert euch diese mit Bleistift vor. Überlegt euch einen Spruch, Satz oder ähnliches, den ihr in eure Form schreiben möchtet. Beginnt dann damit, mit Bleistift euren Spruch vorzuschreiben. Macht euch dafür am besten Hilfslinien, damit ihr einen Überblick über eure Zeilen und einen Anhaltspunkt habt. Haltet unbedingt einen Radiergummi bereit, ihr werdet nämlich bestimmt einige Male nachbessern müssen. Leere Ecken könnt ihr mit Flourishing (also Schnörksel) füllen, achtet jedoch darauf, dass der Spruch trotzdem noch leserlich bleibt und das Flourishing nicht Überhand nimmt.

DIY: in Form schreiben | we love handmade

Karte in Form schreiben | we love handmade

Ihr könnt eure Skizze immer wieder nachbessern. Auf unserer Skizze haben wir uns die Stellen, mit denen wir noch nicht zufrieden waren, beispielsweise mit Rot markiert. Meistens sind es Leerräume, die noch ausgefüllt werden müssen. Sobald ihr mit eurer Skizze zufrieden seid, könnt ihr sie auch direkt auf eure Karte übertragen. Dafür das Übungsblatt einfach umdrehen und den Baum hinten mit Bleistift schraffieren. Anschließend die Skizze auf eurer Karte platzieren und euren Spruch mit Bleistift und etwas Druck nachzeichnen – so übertragt ihr die Skizze wie durch Zauberhand auf eure Karte.

Karte übertragen | we love handmade

DIY: hangeschriebene Weihnachtskarte | we love handmade

Nun könnt ihr auch schon eure Feder und eure Pigmente zur Hand nehmen und euren Spruch nachschreiben. Wir haben uns für ein wunderschönes Kupferrot entschieden und mit Gold noch kleine Zierelemente, in unserem Fall Sterne und kleine Pünktchen, ergänzt. Das gibt der Karte noch mehr Bewerbung und Tiefe. Achtet jedoch darauf, die Punkte und Sterne gut zu platzieren, nicht, dass es plötzlich irgendwo unleserlich wird, weil man denkt es wäre ein i-Punkt oder ähnliches. Sobald eure Tinte gut durchgetrocknet ist, könnt ihr die Bleistiftstriche vorsichtig wegradieren und schon ist eure hübsche Weihnachtskarte in Baumform fertig!

Weihnachtskarte Lettering-DIY | we love handmade

Kalligraphie-Karte: DIY | we love handmade

Wer Pigmente, Federn und Co. benötigt, wird bei uns im Webshop fündig. Dort gibt’s übrigens auch schon fertige Karten zum Verschenken, für Weihnachten und auch für’s neue Jahr!

Kalligraphie-DIY: Weihnachtskarte | we love handmade

Kalligraphie-Weihnachtskarte mit Tintenfuchs | we love handmade

Idee & Umsetzung: Natascha Safarik
Text & Fotos: we love handmade

Leave A Comment

Your email address will not be published.