Food: Halloween Table

Bald ist Halloween! Wir haben schon einmal vorgefeiert und einen Halloween Table für den perfekten Gruselfilm-Abend vorbereitet. Mit blutrotem Getränk, süssen Fledermäusen und leckeren Kürbis-Kreationen.

Bei der Deko haben wir auf die Farben Schwarz, Weiß und Orange gesetzt und natürlich alles selbstgemacht. Das D.I.Y. für die Seidenpapier-Kürbisse findet ihr hier, den Kürbis rechts haben wir bei unserem Schnitz-Workshop angefertigt und die Stanitzel für das Popcorn haben wir aus unserem Halloween-Geschenkpapier gemacht, das ihr auch in unserem Online-Shop findet. Die Fledermaus-Girlande (zum Download) und die süssen Topper (zum Download) könnt ihr euch gratis herunterladen.

Doch nun zum Wichtigsten, dem Essen:

Kürbis-Quiche

Mini-Kürbis-Quiche
Du brauchst:
1 Butternuss-Kürbis
1 Karotte
1 kleine rote Zwiebel
Ingwer
Curcuma, Salz, Pfeffer
1 Ei
würzigen Käse, zb. Bergkäse
Blätterteig oder Mürbteig (siehe unten)

So geht´s:
Den Butternuss-Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Mit etwas Wasser weich kochen. Eine Karotte und eine kleine Zwiebel würfelig schneiden und dazu geben. Das Ganze mit Curcuma, Salz und Pfeffer würzen. Für die perfekte Schärfe ein Stück Ingwer klein schneiden und ebenfalls dazu geben. Die Muffin- oder Tortelettförmchen mit Backpapier auslegen (für die Optik) und anschließend den zugeschnittenen Blätterteig darauf legen. Diesen mit einer Gabel einstechen und anschließend die Kürbis-Masse darauf geben. Die Küchlein mit Bergkäse bestreuen und für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen.

Mummy Dogs

Mummy Dogs
Du brauchst:
Frankfurter Würstchen
Blätterteig
Eidotter
Salz

So geht´s:
Den Blätterteig der Länge nach in 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Würstchen damit umwickeln. Die fertigen Mummy Dogs mit Eidotter bestreichen und ein bisschen salzen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 10 Minuten goldbraun backen. Mit Senf bekommt das Würstchen im Blätterteigmantel anschließend noch Augen verpasst, dann sind die Mummy Dogs fertig.

Fledermaus Cake-Pops

Fledermaus Cake Pops
Du brauchst:
Schokoladenkuchen
Frischkäse
Oreo-Kekse
Mandelstifte
Zuckerperlen

So geht´s:
Einen Schokoladenkuchen zerbröseln und mit einer halben bis dreiviertel Packung Frischkäse zu einer homogenen Masse verarbeiten. Aus dieser Masse Kugeln formen und diese kurz kalt stellen. Anschließend werden die Cake Pops zu Fledermäusen. Einfach die Oreo-Kekse in der Mitte teilen und rechts und links in den Cake Pop stecken, als wären sie Flügel. Die Mandelstifte werden die Zähne und die Zuckerperlen die Augen. Fertig sind die süssen Fledermäuse.

Kürbis-Fudge

Kürbis-Fudge
Du brauchst:
120 g Schokolade (Zartbitter)
120 g Butter
120 g Zucker
2 Eier
Schuss Rum
Schuss Zitronensaft
70 g Mehl
1 TL Backpulver
eine Hand voll Haselnüsse (ganz)
Hokkaido Kürbis
Zimt
Zucker
Frischkäse

So geht´s:
Den Hokkaido Kürbis waschen, schneiden und in etwas Wasser weich kochen. Anschließend pürieren und mit Zimt, Zucker und Frischkäse verfeinern. Die Schokolade mit der Butter erhitzen. Alle anderen Zutaten für den Fudge in eine Schüssel geben und verrühren. Zuletzt die flüssige Schokolade dazugeben. Die Hälfte des Teiges in eine Form gießen und ein paar Kürbis-Kleckse darauf geben. Den restlichen Teig in die Form geben und bei 180 Grad ca. 30-35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Kürbis-Küchlein

Mürbteig-Küchlein
So geht´s:
100 g Mehl, 50 g Butter, Salz und ein Ei in einer Schüssel zu einem Teig kneten. Die Muffin-Förmchen mit dem Teig auskleiden, einstechen und bei 200 Grad ca. 10 Minuten vorbacken. Anschließend die restliche Hokkaido-Masse oder eben auch die Quiche-Masse auf den Teig geben und goldbraun backen. Schon hat man weitere kleine Küchlein.

Geister Chips

Geister Chips
Du brauchst:
Kartoffeln
Olivenöl
Salz

So geht´s:
Die Kartoffeln waschen, ggf. schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Anschließend Gesichter ausstechen und Zacken schneiden, sodass die Kartoffelscheibe wie ein Geist aussieht. Die fertigen Geister-Kartoffeln in eine Schüssel geben, mit Olivenöl marinieren und mit Salz würzen. Anschließend auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 Grad für 5-10 Minuten goldbraun backen. Wer mag, kann die Chips auch mit Kräutern, wie Rosmarin oder danach einfach mit schwarzem Pfeffer würzen. Auch super für so etwas geeignet sind die Erdäpfel Raritäten Violetta und Blaue Elise, die ein violettes Fleisch haben.

welovehandmade_halloweentable_popcorn_blut

Was natürlich auch bei keinem Halloween Filmabend fehlen darf: Popcorn und Getränke. Zu trinken gab es Rosésekt mit Blutorangensaft. Die Popcorn-Stanitzel haben wir aus unserem Halloween-Geschenkpapier gemacht.

Halloween Food Table  von we love handmade

Gebacken und gekocht wurde vorwiegend mit Produkten von Ja! Natürlich. Danke für die Unterstützung!

Rezepte: Petra Gschwendtner
Fotos: Anna Heuberger
Printables: Kerstin Sterl

 

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+2Pin on Pinterest43Email this to someone
6 Discussions on
“Food: Halloween Table”

Leave A Comment

Your email address will not be published.