Perfekt, vegetarisch: Überbackener Fenchel

Wenn in unserer WG jemand das Kochen für alle übernimmt, bin es meistens ich. Letztens wollten wir etwas Besonderes haben und es musste schnell gehen. Um das ‘schnell gehen’ habe ich mich zwar nicht so sehr gekümmert und war umso überraschter, dass ich innerhalb von 30 Minuten eine warme, gesunde (darüber lässt sich eigentlich diskutieren, aber wenn gesund mit glücklich-machend gleichgestellt wird, dann war es auf jeden Fall gesund) und vor allem eine vegetarische Mahlzeit auftischen konnte.

Zutaten:

  • 1 Fenchel p.P.
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g Mozzarella
  • 100 g Parmesan, gerieben
  • 50 g Paniermehl
  • Thymian

Und so geht’s:

Fenchel in Stücke schneiden und 5 Minuten im heißen Wasser kochen. Zeitgleich kann man schon das Wasser für Kartoffeln aufstellen. So lässt sich auch schon der Parmesan reiben, und mit dem Paniermehl und Thymian vermischen.

Sobald die 5 Minuten um sind verteilt man den Fenchel in einer Gratinform und gibt ein wenig Olivenöl darüber, sowie auch etwas Salz und Pfeffer. Wenn man dies gut vermischt hat, zupft man den Mozzarella in Stücke und mischt diesen ebenso gut unter. Anschließend bestreut man es mit der bereits vorbereiteten Paniermehl-Parmesan-Thymian-Mischung.

Bei 180° gibt man das Gericht für 20 Minuten in den Backofen. Dieser Moment ist auch perfekt um die Kartoffeln ins Kochwasser zu geben.

Ich persönlich empfehle das Sonnentor Erdäpfelgewürz mit etwas Butter zu den Kartoffeln dazu zu mischen, im Originalrezept werden einem Salzkartoffeln nahe gelegt.

Meine Erfahrung mit dem Rezept ist Folgende: Wenn alle beim Auftischen anwesend waren, kämpften wir um die Reste. Wenn eine Person zu spät war, gab’s für sie nichts mehr über. Man.kann.einfach.nicht.aufhören.

 

MAHLZEIT!

we love Sharing
Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someone
1 Discussion on “Perfekt, vegetarisch: Überbackener Fenchel”

Leave A Comment

Your email address will not be published.