Drink: Ginger Beer selber machen

Nach unseren ersten Fermentierungs-Abenteuern mit Kimchi haben wir diesmal Ginger Beer selber gemacht. In den letzten Wochen haben wir auch schon andere probiotische Drinks zu Hause selber gemacht. Ich (Anna) habe gemeinsam mit meinem Freund einen Fermented Drinks Workshop besucht und dort die verschiedensten Getränke verkostet. Danach waren wir so vom Fermentierungs-Thema gepackt, dass wir gleich in die Heimproduktion gegangen sind. Mittlerweile haben wir schon einmal eine Kombucha-Fehlversuch gehabt und Wasserkefir sehr erfolgreich angesetzt. Man braucht auf jeden Fall viel Geduld für dieses Thema und darf sich von einem Fehlversuch nicht abschrecken lassen. Diesmal haben wir uns an drei verschiedenen Sorten Ginger Beer versucht und wir sind definitiv begeistert!

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Ginger Beer selber machen

Ginger Bug

Ihr braucht:
70g Bio-Ingwer
5 EL Rohrzucker
250ml Wasser
Weckglas
Geschirrtuch
Gummiband

Ginger Beer

Ihr braucht:
4 Liter Wasser
350g Rohrzucker
20g Ingwer
100ml Zitronensaft
verschiedene Gewürze (für das X-mas Ginger Beer haben wir Zimt, Nelken, Sternanis, rosa Pfeffer; für das fruchtige Ginger Beer haben wir Hibiskusblüten, Rosenknospen und Kumquatschalen verwendet)
pro Liter einen EL Ginger Bug
sterile Flaschen

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

So geht’s:
Als erstes bereitet man den Ginger Bug vor. Hierfür wird der gesamte Ingwer gewaschen und mit der Schale fein gerieben.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Einen EL Ingwer gebt ihr zusammen mit einem EL Rohrzucker in das Weckglas.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Dann kommen noch die 250ml Wasser hinzu. Gebt ein dünnes Baumwolltuch (zum Beispiel ein dünnes Geschirrtuch oder noch besser eine Stoffwindel) über das Glas und fixiert es mit einem Gummiband.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Dieses Gemisch wird die nächsten fünf Tage weiter mit jeweils einem EL geriebenen Ingwer und einem EL Rohrzucker gefüttert. Schreibt euch noch mit einem Stift und einem Kreppklebeband das Datum, an dem ihr es angesetzt habt, auf und befestigt es auf dem Weckglas eures Ginger Bugs.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Nach fünf Tagen ist euer Ginger Bug fertig. Es kann auch sein, dass euer Ginger Bug bereits nach drei Tagen Bläschen entwickelt hat.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Als nächstes wird der Ginger Bug abgeseiht. Am besten in einem Geschirrtuch oder einem anderen dünnen Baumwolltuch über einer Schüssel abseihen.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Sobald euer Ginger Bug fertig ist, könnt ihr euren Tee für euer Ginger Beer ansetzen. Wir haben hier drei verschiedene Sorten gemacht: Einen nur mit Ingwer, einen mit weihnachtlichen Gewürzen und einen mit fruchtig-blumigen Gewürzen. Stellt einen oder mehrere Töpfe auf (je nach dem wie viel ihr wovon ansetzen wollt) und teilt die vier Liter Wasser auf diese auf. Bringt das Wasser zum Kochen und lasst es zirka 20 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Danach lasst ihr das Teewasser mit den Gewürzen auskühlen. Sobald es lauwarm ist, könnt ihr die Gewürze abseihen und den Zucker und den abgeseihten Ginger Bug zu eurer Flüssigkeit geben. Während euer Tee auskühlt, könnt ihr die Flaschen für euer Ginger Beer vorbereiten. Achtet darauf, dass diese nicht nur sauber, sondern auch steril sind. Kocht diese inklusive dem Gummi daher am besten in einem großen Topf aus.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Sobald alles vorbereitet, ist könnt ihr mit einem sterilen Trichter die Flüssigkeit in die Flaschen abfüllen. Notiert auch hier wieder euer Abfülldatum. Bei Zimmertemperatur kann nun euer Ginger Beer einen Tag stehen und sollte dann kurz gelüftet werden. Am besten macht ihr dies über dem Spülbecken.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Lasst es anschließend für ein bis zwei weitere Tage bei Zimmertemperatur stehen. Danach wird es nochmals gelüftet und dann kommt es in den Kühlschrank. Sobald es im Kühlschrank ist, wird der Fermentierungsprozess verlangsamt beziehungsweise gestoppt. So könnt ihr es noch weitere zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und sind auf eure Ginger Beer Sorten gespannt! Selbst gemachtes Ginger Beer eignet sich übrigens hervorragend als Weihnachtsgeschenk.

Drink: Ginger Beer selber machen | we love handmade

Rezept & Fotos: Anna Heuberger

Hier findet ihr noch weitere Rezept-Ideen!

Leave A Comment

Your email address will not be published.